jilbert-ebrahimi-b0p818k8Ok8-unsplash

Infografik: Lineare, Recycling und Zirkuläre Wirtschaft

Produzieren, konsumieren und wegwerfen: dieses lineare Wirtschaftsmodell ist angesichts der großen klimatischen Herausforderungen vor der wir als Menschheit stehen einfach nicht mehr tragbar. Es endet in Tonnen und Tonnen von Abfällen, von denen bisher nur ein Bruchteil recycelt oder überhaupt angemessen entsorgt wird. Die Konsequenzen sind durch Artensterben und Klimawandel bereits allgegenwärtig.

Aber welche Alternativen gibt es? Wie können Unternehmen nachhaltig wirtschaftlich Handeln?

Als Lösung für das Problem der Wegwerf-Wirtschaft wird die Kreislauf- oder zirkuläre Wirtschaft gesehen. 

Was bedeutet Kreislauf-Wirtschaft?

Ziel der Kreislauf-Wirtschaft ist ein geschlossener Materialkreislauf. Bei diesem Modell gibt es kaum oder gar keinen Abfall. Das bedeutet, dass soweit möglich, erneuerbare Rohstoffe genutzt und Ressourcen effizient eingesetzt werden. Für die Produktion soll außerdem auf Neben- und Abfallprodukte zurückgegriffen werden. Schließlich soll die Nutzung und Lebensdauer von Materialien und Produkten maximiert werden.

Warum lohnt sich ein zirkuläres Modell für Unternehmen?

Für Unternehmen ist die Entwicklung hin zur Circular Economy nicht nur im Hinblick auf umweltfreundliches Wirtschaften ein Anreiz. Ressourcenschonendes Handeln im Sinne der zirkulären Wirtschaft bedeutet ein verantwortungsvolleren Umgang mit knappen Materialien. Viele Kunden legen außerdem wert auf die Zusammenarbeit mit Unternehmen, die ihrer wirtschaftlichen Verantwortung nachkommen und auf Nachhaltigkeit setzen.

Wo kann mein Unternehmen ansetzen?

Erneuerbare, bio-basierte Rohstoffe, Product as a Service sowie Upcycling und Recycling sind nur ein paar Stichpunkte mit denen Unternehmen sich beschäftigen sollten, um Unternehmen kreislauffähig zu gestalten. 

Nachhaltige Werbemittel unterstützen zirkuläres Wirtschaften

Auch im Marketing kannst du dem linearen Konsum entgegenwirken und damit nicht nur etwas gutes für die Umwelt und das Image deines Unternehmens tun, sondern auch deinen Kunden und Kollegen einen Mehrwert mit auf den Weg geben. Klar, Werbemittel sind nur ein kleiner Teil in deiner Nachhaltigkeitsstrategie – sie schlagen aber die wichtige Brücke zwischen interner Überzeugung und  und der Kommunikation deiner Philosophie nach Außen.

Mehr Infos:

  • Im Oktober findet der #CircularOctober statt – ein Themenmonat der Initiative nachhaltig.digital. Hier findest du Online Events und Workshops zum Thema.
  • Definition und weitere Inhalte zum Thema vom Nabu

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.