© PRIMAKLIMA e.V.

Unsere Spende an PRIMAKLIMA

Wir haben uns zum Start des neuen Jahres wieder eine neue Organisation herausgesucht, welche wir fortan unterstützen möchten. Nachdem unser Fokus im vergangenen Jahr auf dem Meeresschutz lag, fokussieren wir uns nun auf ein anderes, aber ebenso sehr wichtiges Gebiet: unsere Wälder. Dafür geht ab sofort 1% des Umsatzes von jeder Bestellung aus unserem Werbemittelshop an den gemeinnützigen Verein PRIMAKLIMA!

Seit über 30 Jahren engagiert sich PRIMAKLIMA aktiv für das Klima und trägt zum Schutz unserer Umwelt bei. Das Zusammenleben im Einklang mit der Natur steht dabei im Vordergrund und wird von verschiedenen Projekten gefördert. Durch weltweite Waldschutz- und Aufforstungsprojekte tragen sie zu einer nachhaltigen Kompensation von Treibhausgasen bei. Dies ist wichtig, damit wir das 1,5 Grad-Ziel erreichen können.

Nutzen für Mensch und Natur

Wälder sind einzigartige Ökosysteme – die in vielen Regionen der Welt stark gefährdet sind. Die Projekte von PRIMAKLIMA erhalten und fördern die Artenvielfalt und schaffen darüber hinaus nachhaltige Einkommen für die Menschen in den Projektregionen.

Bei den Waldschutzprojekten werden gerade solche Wälder geschützt, die einmalig sind und deren Zerstörung ein unwiderruflicher Verlust wäre. Hier leben vom Aussterben bedrohte Tierarten, somit gehören diese Gebiete zu den Hotspots der Biodiversität unserer Erde.

Wälder haben eine regulierende Wirkung. Sie sorgen für ein kühleres Mikroklima und schützen uns vor Dürren und Überschwemmungen. Weiter filtern Wälder die Luft, die wir atmen und Wasser, das wir trinken.

Die Sicherung der Projekterfolge sowie die Beständigkeit wird von PRIMAKLIMA durch das eigene forstfachliche Wissen sowie durch eine Zusammenarbeit mit verschiedenen unabhängigen Expert*innen sichergestellt.

© PRIMAKLIMA e.V.

Einsatz unserer Spende

Die Spenden, welche aus unseren Bestellungen generiert wird, werden für ein Aufforstungsprojekt in Nicaraguas eingesetzt. Baumpflanzungen für Klimagerechtigkeit und gegen die Klimakrise – Hand in Hand mit den Kleinbäuer*innen vor Ort.

Jedes Jahr kommen zahlreiche Farmer*innen hinzu, die mit ihren Familien an dem Projekt teilnehmen möchten. Sie leben in den Bezirken Boaco und Estelí. Die globale Klimakrise hat dort schon lange direkten Einfluss auf den Alltag der Menschen, denn ihre Lebensgrundlage hängt stark von der Natur ab. Die neuen Wälder helfen nicht nur dabei, das globale Klima zu schützen. Sie leisten auch einen wichtigen Beitrag dazu, die Folgen der Klimakrise für die Menschen vor Ort wirksam abzuschwächen. Und bedeuten somit für die lokale Bevölkerung auf vielen Ebenen eine Lebensversicherung. Hier erhältst du ein paar Eindrücke von den Wäldern in Nicaragua:

Wenn du wissen möchtest, wie viele Bäume bereits durch die Spenden in Boaco in Nicaragua gepflanzt wurden, dann schaue doch mal hier nach.  So wächst nach und nach ein neuer Mischwald heran. 

Wenn du noch mehr darüber erfahren möchtest, schau gerne auf der Website von PRIMAKLIMA vorbei.

Teile diesen Beitrag